Über Longonjo

Über das NdPr-Projekt Longonjo

Mit seinem Standort in nur 4 Kilometern Entfernung von einer modernen Eisenbahnlinie und einer direkten Anbindung an einen Atlantikhafen, verfügt Longonjo über hervorragende Transportverbindungen. Durch die Möglichkeit der obertägigen Förderung ist ein geringes Abraum-Erz-Verhältnis in Verbindung mit einer hochgradigen Mineralisierung an der Oberfläche gegeben. Zusammen mit der günstigen Lage und der bereits vorhandenen Transportinfrastruktur kann sich Longonjo von den meisten anderen Seltenerdprojekten abheben.

Image

Strategische NdPr-Alternative: das Projekt Longonjo

Der Projektstandort profitiert von der bereits gut ausgebauten Infrastruktur Angolas und ist nur 4 Kilometer von einer befestigten Bundesstraße und Bahnlinie mit Anbindung an den Hafen Benguela und die Provinzhauptstadt Huambo entfernt. Auch eine Stromversorgungsleitung, die sich über Caala (38 km östlich des Standorts) bis hin zur Verbindungsleitung des Lauca-Staudamms erstreckt, befindet sich in unmittelbarer Nähe.

Image

Der Ansatz von Pensana: Warum Sie in uns investieren sollten

Wir von Pensana Rare Earths sehen es als unsere Aufgabe, die Zukunft umweltfreundlicher zu gestalten. Unser NdPr-Projekt Longonjo hat das Potenzial, sich zu einem der bedeutendsten Lieferanten von Seltenerdmetallen zu entwickeln und die Expansion des Marktes für Magnetmetalle mitzutragen. Unser Ziel ist es, der Industrie eine kostengünstige, hochwertige und zuverlässige Lösung anzubieten, um die Produktion von Öko-Energie und die Elektrifizierung der internationalen Transportinfrastruktur zu fördern
Image

Zahlen

Die international renommierte Bergbauberatungsfirma SRK Consulting hat uns mit einer Schätzung der abgeleiteten Mineralressourcen versorgt: 

  1. 240 Millionen Tonnen mit einem Erzgehalt von 1,60 % REO einschließlich 0,35 % NdPr; daraus ergeben sich 3.850.000 Tonnen REO einschließlich 840.000 Tonnen NdPr.
  2. Die neue Schätzung entspricht einer Steigerung um mehr als das Siebenfache und weist eine mehr als viermal so große NdPr-Menge aus als die erste Mineralressourcenschätzung vom 26. September 2017.
  3. Die NdPr-Lagerstätte besteht aus einer Schicht aus weichem, verwittertem Material mit einer durchschnittlichen Mächtigkeit von 30 Metern (stellenweise bis zu 75 Meter). Auch wenn sich die Rohstoffe mit dem höchsten Erzgehalt an der Oberfläche befinden, ist die Mineralisierung der Lagerstätte dennoch in der Tiefe und in mehreren Richtungen zur Seite hin offen.
  4. Pensana wird sich zunächst auf jene Vorkommen konzentrieren, deren Erzgehalt innerhalb eines Grenzwerts von ca. 0,65 % NdPr liegt. Diese Ressourcen machen insgesamt 22,9 Millionen Tonnen mit einem Erzgehalt von 4,16 % REO und 0,86 % NdPr aus und enthalten rund 953.000 Tonnen REO einschließlich 197.000 Tonnen NdPr.
  5. Weitere Informationen zu den Grenzwertbereichen der Vererzung (Cutoff-Gehalt), den Materialtypen und dem Gesamtgehalt an Seltenerdoxiden finden Sie in den Tabellen 1 bis 3.


Aufgrund des hohen Mineralisierungsgrads an der Oberfläche eignet sich die NdPr-Mineralisierung in der verwitterten Zone am besten für eine Förderung und Verarbeitung. Die verwitterte Zone bildet eine dicke Schicht aus weichem Material und reicht stellenweise bis zu 75 Meter in die Tiefe. Nachdem die oberflächennahe, hochgradige Mineralisierung in mehreren Richtungen offen ist, besteht hier die Möglichkeit, dass diese im Zuge zusätzlicher Bohrungen noch weiter ausgedehnt werden kann.